Sie sind hier

Neue Medien

Patrick Wirbeleit, Max Fiedler, Antonia war schon mal da, Reprodukt

Wenn gute Freunde reisen gehen, gibt’s unterwegs ganz viel zu sehen. Das denken sich auch der kleine Biber und seine Freunde Buntspecht, Lurch und Igel. Schnell noch Antonia abgeholt und nichts wie los in die weite Welt! Womit sie nicht gerechnet haben: Antonia hat keine Lust. Nicht nur das, sie behauptet auch noch frech, sie habe die Welt längst gesehen. So machen sich die vier eben ohne ihre Freundin auf die Socken. Wie groß ist ihr Erstaunen, als sie feststellen: Ob hoch in den Bergen oder in den Tiefen des Meeres… Antonia war schon mal da!

Ronan Badel, Der faule Freund, Peter Hammer Verlag

So faul ist das Faultier, dass es nicht mal beim Kartenspielen mitmacht. Schlange, Papagei und Frosch zocken, das Faultier baumelt schlafend am Ast. Wir befinden uns im tropischen Regenwald, ganz oben im Geäst. So überaus faul ist das Faultier, dass es sich nicht mal rührt, als der Baum kippt! Jemand hat am Stamm gesägt, Schlange, Papagei und Frosch können gerade noch den benachbarten Baum entern, das Faultier aber kracht zu Boden und landet mitsamt dem tropischen Holz auf dem Transporter des Waldarbeiters. Und schläft. Die Freunde sind schockiert und die Schlange beschließt, den Schläfer zu retten.

Georg Bydlinski, Monika Maslowska, Wir träumen uns ein Land, Tyrolia

In diesem Fall ist klar, was zutrifft: Georg Bydlinski, seit vielen Jahren Garant für humorvolle, aber auch hintergründige Texte sowie für feinfühlig sprachspielerische Lyrik feiert heuer seinen 60. Geburtstag und ist kein bisschen müde. Anlass genug, gemeinsam mit ihm ein Buch entstehen zu lassen. Doch noch mehr: Animiert durch eine Sammlung von zarten, märchenhaften Illustrationen von Monika Maslowska verfasste Georg Bydlinski in seiner bewährt sprachkünstlerischen Art kurze Zweizeiler, die das Geheimnisvolle dieser Bilder aufgreifen und darüber hinausweisen, Gedankenspielräume eröffnen und die möglichen Geschichten dahinter erahnen lassen. Da gibt es dann so wunderschöne Zeilen wie „Weil du mein Haus bist, bin ich deins. Wir sind drei und dennoch eins.“ oder „Nur eins, dann bin ich wieder still: Lass bitte frei, was fliegen will!“

Rudyard Kipling, Der Schmetterling, der mit dem Fuß aufstampfte, Hanser

Wie die Welt, die Menschen, die Tiere und unser Alphabet entstanden sind, dafür liefert der Autor des Dschungelbuchs ganz besondere Erklärungen: Der eigentlich kleinnasige Elefant bekommt nur deshalb einen langen Rüssel, weil er allzu neugierig auf das Maul des Krokodils schaut. Das faule Kamel kriegt seinen Höcker, weil es jede Frage mit „Rutsch mir den Buckel runter“ beantwortet. Und das Gürteltier entsteht, weil Igel und Schildkröte sich gemeinsam gegen den Löwen verteidigen müssen. Dieses Bilderbuch vereint 13 herrlich komische Geschichten, die jeden zum Schmunzeln bringen – ein Feuerwerk der Fantasie und des Humors!

Cornelia Funke, Kerstin Meyer, Käpten Knitterbart und seine Bande, Oetinger

Die kleine Molly und der Schrecken aller Meere. Käpten Knitterbart ist der wildeste aller Piraten. Wenn sein Schiff am Horizont erscheint, zittern alle ehrlichen Seeleute vor Angst wie Wackelpudding. Niemand ist vor seiner Bande sicher. Aber ein Schiff hätte er besser vorbei fahren lassen sollen. An Bord ist nämlich ein kleines Mädchen namens Molly.

Elke Heidenreich: Alles kein Zufall - Kurze Geschichten, Random House

Thomas Friess, Wer nichts zu verbergen hat, kann dennoch ALLES verlieren (Ein NSA-Krimi)

Haben Sie wirklich nichts zu verbergen? Ja, SIE! Wollen Sie wirklich, dass alles, wirklich alles was Sie tun, öffentlich werden könnte? Denken Sie gut nach! Ihr Surfverhalten, Ihre Finanzen, Ihre Steuer, Ihre Gesundheit, Ihre Schwächen, Ihre Familie…? Dieses Buch zeigt, was passieren kann, wenn eine Person in den Fokus der Geheimdienste gerät. Jede im Buch beschriebene Überwachungsmaßnahme und jede Manipulation ist belegt und ist in der Realität auf Personen bereits angewendet worden. Ertu, der Held des Buches ist ein freier und anerkannter Journalist. Er will einfach nur einen guten Artikel zur NSA schreiben. Was zunächst wie eine spannende Routinerecherche aussieht wächst sich jedoch zu einer existenzbedrohenden Situation aus. In einem für ihn nicht mehr zu kontrollierenden Strudel aus Manipulationen und Rufschädigungen droht er am Ende alles zu verlieren – auch sein Leben.

Jo Nesbo, Blood on snow: Der Auftrag, Ullstein

Olav lebt das einsame Leben eines Killers. Als Killer ist es eben nicht unbedingt leicht, anderen Menschen nahe zu kommen. Doch jetzt hat Olav die Frau seiner Träume getroffen. Zwei Probleme stellen sich: Sie ist die Frau seines Chefs. Und Olav wurde gerade beauftragt, sie zu töten.

Fitzek, Das Joshua Profil, Lübbe

Der erfolglose Schriftsteller Max ist ein gesetzestreuer Bürger. Anders als sein Bruder Cosmo, der in der Sicherheitsverwahrung einer psychiatrischen Anstalt sitzt, hat Max sich noch niemals im Leben etwas zuschulden kommen lassen. Doch in wenigen Tagen wird er eines der entsetzlichsten Verbrechen begehen, zu denen ein Mensch überhaupt fähig ist. Nur, dass er heute noch nichts davon weiß ... im Gegensatz zu denen, die ihn töten wollen, bevor es zu spät ist.

Elisabeth Herrmann, Die Mühle

The Court – das waren die Coolen. Die Unerreichbaren. Die Helden von Lanas Schulzeit. Wie kann es sein, dass ausgerechnet Lana an eine Einladung zu einem Kurztrip mit der Überflieger-Clique kommt? Jahre, nachdem sie alle ihre alte Schule verlassen haben? Die Kings und Queens der coolen Clique sind zwar wenig begeistert, als Lana statt ihres siebten Mitglieds bei ihrem Treffen auftaucht. Aber dann überschlagen sich die Ereignisse. Der Trip führt die Clique in eine alte abgelegene Mühle, umgeben von Wildnis. Alles hier scheint für sie vorbereitet zu sein. Nur wer hat eigentlich die Einladungen verschickt? Wer begrüßt sie mit schriftlichen Botschaften, hat seltsame Spiele für sie organisiert? Als der erste der Freunde verschwindet, bricht Panik in der Gruppe aus …

Elisabeth Herrmann, Die Mühle,cbt

The Court – das waren die Coolen. Die Unerreichbaren. Die Helden von Lanas Schulzeit. Wie kann es sein, dass ausgerechnet Lana an eine Einladung zu einem Kurztrip mit der Überflieger-Clique kommt? Jahre, nachdem sie alle ihre alte Schule verlassen haben? Die Kings und Queens der coolen Clique sind zwar wenig begeistert, als Lana statt ihres siebten Mitglieds bei ihrem Treffen auftaucht. Aber dann überschlagen sich die Ereignisse. Der Trip führt die Clique in eine alte abgelegene Mühle, umgeben von Wildnis. Alles hier scheint für sie vorbereitet zu sein. Nur wer hat eigentlich die Einladungen verschickt? Wer begrüßt sie mit schriftlichen Botschaften, hat seltsame Spiele für sie organisiert? Als der erste der Freunde verschwindet, bricht Panik in der Gruppe aus …

Lenz Koppelstätter, Der Tote am Gletscher: Ein Fall für Comimissario Grauner, KiWi

Nachts auf dem Gletscher, da gehört der Mensch nicht hin. Da sind nur die Geister der Toten und der Sturm und der Schnee. Trotzdem entdeckt Skipisten-Toni im Dezember hoch oben ein seltsames Licht – und wenig später die Leiche eines Einsiedlers. Mit einer Pfeilspitze in der Schulter. Fast am selben Ort, an dem viele Jahre zuvor Ötzi, die weltberühmte Steinzeitmumie, gefunden wurde, die mittlerweile im Bozener Museum liegt. Ebenfalls von einer Pfeilspitze durchbohrt. Commissario Grauner, der an manchen Tagen lieber nur »Viechbauer« wäre, macht sich im tief verschneiten Schnalstal an die Ermittlungen. Unterstützt wird er von Saltapepe, seinem jungen Ispettore aus Neapel, der noch immer nicht versteht, was die Einheimischen an den Bergen finden. Zwischen Dorfintrigen, wortkargen Bewohnern, glühweinseligen Touristen, den kriminellen Machenschaften eines Skiliftunternehmers und kuriosen Ötzi-Spuren entwickelt sich ein hochspannender Fall, der weit in die Vergangenheit führt und die Ermittler vor immer neue Rätsel stellt.

Nova Weetman, Lily Frost: Fluch aus dem Jenseits, Gulliver

Lily Frost zieht mit ihrer Familie in ein altes Haus in einer verschrobenen Kleinstadt. Ihr Zimmer auf dem Dachboden ist ihr unheimlich: Immer wieder fällt der Strom aus, die Tür verriegelt sich von selbst und Lily entdeckt Buchstaben, die in die alten Dielen geritzt sind – sie ergeben ihren Namen. Jemand – etwas – scheint mit ihr kommunizieren zu wollen. Ist es Tilly, das Mädchen, das früher hier gelebt hat? Warum traut sich niemand über ihr Verschwinden zu sprechen? Lily gerät auf ihrer Suche nach Antworten in tödliche Gefahr und begreift: Ihr Schicksal ist auf unheilvolle Weise mit Tilly verbunden.

Kristina Ohlsson, Papierjunge, Limes Verlag

Tagsüber schläft er, und wenn die Sonne untergeht, erwacht er. Dann sucht er sich ein Kind aus, und das holt er sich ...In der Nacht erwacht er zum Leben, erwählt ein Kind und verschwindet mit seinem Opfer in der Dunkelheit. Der Papierjunge. Eigentlich glaubt niemand an die jüdische Sagengestalt – bis an einem eiskalten Wintertag in Stockholm eine Erzieherin vor den Augen von Schülern und Eltern erschossen wird. Als wenig später zwei Kinder verschwinden, fragen sich die Ermittler Fredrika Bergman und Alex Recht, ob der Junge aus der Legende etwas mit den Vorfällen zu tun haben könnte. Die Ermittlungen führen Fredrika nach Israel, wo sie mit einem grausamen Verbrechen aus der Vergangenheit konfrontiert wird...

Donna Leon, Ewige Jugend – Commissario Brunettis fünfundzwanzigster Fall, Diogenes

Der Commissario ermittelt in den Tiefen der Erinnerung: Contessa Lando-Continui möchte ihren Frieden finden, doch der tragische Sturz ihrer Enkelin in den Canale di San Boldo lässt ihr keine Ruhe. Was, wenn es kein Unfall war?

Seiten